Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

Neueste Themen
Esobox
EsoFBTimeLine
Partner
Like/Tweet/+1

Ashtar Sheran, der Commander der Liebe

Nach unten

Re: Ashtar Sheran, der Commander der Liebe

Beitrag von Tiffi am Mo Nov 07, 2016 12:17 pm

Diese Botschaften sollten mit Vorsicht gelesen werden.
Es gibt zu viele Unstimmigkeiten, denn offensichtlich schreibt da nicht nur ein Santiner. Vielleicht bekommt das Medium auch zuviel auf einmal rein. In den Übersetzungen werden auch immer vermehrt die Launen des Ashtar Sheran deutlich.

Und dann sollte man mal überlegen, wieviele Leute das in der Hand hatten bevor das veröffentlich wurde.

LG Tiffi
avatar
Tiffi
Forumsfee oder Forumsfeerich


Nach oben Nach unten

Re: Ashtar Sheran, der Commander der Liebe

Beitrag von Leoengel am Mo Nov 07, 2016 1:08 pm

Ich weiß nicht ob es Ashtar Sheran wirklich gibt aber selbst wenn ist er mir irgendwie unsympathisch.

_________________
SzKrebs
Krebs Ich tue auch mal mein SZ - Smilie in meine Signatur.

Leoengel
Sternschnuppe


Nach oben Nach unten

Re: Ashtar Sheran, der Commander der Liebe

Beitrag von Tiffi am Mo Nov 07, 2016 4:43 pm

Ob es Ashtar Sheran tatsächlich gibt weiß ich auch nicht. Bisher habe ich ihn nicht gesehen oder kennengelernt.
Vielleicht muß das Kind auch nur einen Namen haben.
In seinen Botschaften, die übrigens immer regelmäßig kommen und echt lang sind (man möchte meinen das es für einen Raumschiffflottenoberkommandierenden keine andere Beschäftigung gibt) ist schon mehrfach ein Zusammentreffen angekündigt worden.
Dann erhöht sich zusehens der gesamte mediale Geisteszustand der gesamten Menschheit und müßte mittlerweile schon über 400 % betragen.
Die Botschaften gehen auch immer nach Amerika. Niemals sind Vertreter anderer Länder dabei oder schicken eigene Empfänger.

Nur wie würdest du Botschaften aus dem ALL an Menschen weiterleiten ohne ihnen Angst zu machen. Vielleicht ist die Taktik gar nicht so schlecht.
avatar
Tiffi
Forumsfee oder Forumsfeerich


Nach oben Nach unten

Re: Ashtar Sheran, der Commander der Liebe

Beitrag von Tautropfen am Mo Nov 07, 2016 4:56 pm

So also ich versuche hier mal zuerst den Kern von dieser Sekte zu finden und zitiere: 

@Ashtar Sheran und das Ashtar Command, am 07.11.16 schrieb:Kernbotschaft dieser Gruppe ist, dass die Menschheit durch über 17 Mio. UFOs – die z. Z. noch nicht sichtbar sind – evakuiert werden sollen. Auf diese Weise gelangt der Mensch dann in eine „höhere Schwingungsebene“ und ist somit „gerettet“. Die Menschheit lebt nun an einem „paradiesischen Ort“, an dem sie nach Aussagen der Gruppe geistig und körperlich verjüngt würden. 

[...]

Asthar Sheran selbst wird als „Kommandant der Liebe“, bezeichnet – der angeblich von Jesus Christus angekündigte Menschensohn. Auch Jesus Christus und der Erzengel Michael sollen mit den Santinern zusammenarbeiten. Die Evakuierung ist von Gott angeordnet. Katastrophen weisen auf die künftigen Umwälzungen hin, sagt das Asthar-Command. Es verspricht für die Zukunft Frieden, Freiheit und geistige Perfektion. 

Glaubt ihr an diese Theorie? Ich habe hier gerade ein sehr komisches Gefühl, so als wäre an dieser Sekte nicht viel Wahres dran. Ich muss mir das mal genauer anschauen weil ich grad sehr unsicher bin ob das stimmt oder nicht, aber grundsätzlich denke ich nicht, dass es 17 Mio Ufos für die Errettung der Menschen braucht. Außerdem ärgern sich die Anhänger sehr über die Menschen. 

Stichwort Umweltverschmutzung. 

@Ashtar Sheran und das Ashtar Command, am 07.11. 16 schrieb:Die Santiner werfen uns vor, mit unserer Umwelt Schindluder zu treiben. Sie glauben, dass es einst einen Planeten gab, der zwischen der Mars- und Jupiterbahn seine Kreise zog – eine astronomisch höchst fragwürdige These. 

Der Planet zwischen Mars und Jupiter müsste sehr klein sein, außerdem wäre er direkt im Asteroidengürtel oder in der Nähe. Das wäre eine astronomische Katastrophe für unser Sonnensystem, da die Gravitation des Planeten die Gesteinsbrocken durch die Gegend schleudern und die Erde hätte sicherlich schon längst einen ordentlichen Gesteinsregen abbekommen. 

@Sternenstaub was meinst du?  überlegen


Zuletzt von Tautropfen am Mo Nov 07, 2016 7:22 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

_________________
"Das ist das Größte das dem Menschen gegeben wurde, dass es in seiner Macht steht grenzenlos zu lieben" ~ Theodor Storm 


"Die Summe unseres Lebens, sind die Stunden in denen wir liebten" ~ Wilhelm Busch



"There is a loneliness that can be rocked" ~ Toni Morrison


  Fische  SzFische
avatar
Tautropfen
Admin
Admin


Nach oben Nach unten

Re: Ashtar Sheran, der Commander der Liebe

Beitrag von Leoengel am Mo Nov 07, 2016 6:22 pm

Laut dieser Theorie WAR der Kuipergürtel einmal dieser Planet, alle Gesteinsbrocken sind seine Überreste.


Zuletzt von Leoengel am Mo Nov 07, 2016 6:23 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Rechtschreibfehler)

Leoengel
Sternschnuppe


Nach oben Nach unten

Re: Ashtar Sheran, der Commander der Liebe

Beitrag von Tautropfen am Mo Nov 07, 2016 6:32 pm

@Leoengel schrieb:Laut dieser Theorie WAR der Kuipergürtel einmal dieser Planet, alle Gesteinsbrocken sind seine Überreste.

Okay, ich verstehe, denke aber dennoch dass generell Ashtar inexistent ist.  überlegen
Aber vielleicht täusche ich mich auch nur, das ist natürlich immer möglich. Ich muss zudem auch sagen, dass ich von der Thematik "Extraterristisches Leben" nicht so angezogen werden, daher möglich dass ich das verkenne. Allerdings bin ich für "Reptiloide" sehr offen. Ich weiß auch nicht, bei mir gehen bei diesem Thema irgendwie die Warn- Alarmglocken los. 

Zudem frage ich mich ernsthaft ob der Asteroidengürtel je von seiner Masse her, ein Planet oder ein Zwergplanet hätte sein können scratch und wenn ob er lang genug hätte existieren können. Jupiters Kräfte sind ja immens. Wäre sein Magnetfeld sichtbar, wäre es von der Erde aus größer zu sehen als der Vollmond. 
Ob so ein winziges Ding überhaupt zu einem Planeten werden kann?


EDIT: Nicht Kupiergürtel sondern Asteroidengürtel heißt es, Kupiergürtel ist ja nach Neptun!  :oops:

_________________
"Das ist das Größte das dem Menschen gegeben wurde, dass es in seiner Macht steht grenzenlos zu lieben" ~ Theodor Storm 


"Die Summe unseres Lebens, sind die Stunden in denen wir liebten" ~ Wilhelm Busch



"There is a loneliness that can be rocked" ~ Toni Morrison


  Fische  SzFische
avatar
Tautropfen
Admin
Admin


Nach oben Nach unten

Re: Ashtar Sheran, der Commander der Liebe

Beitrag von Sternenstaub am Mi Nov 09, 2016 4:48 pm

@Tautropfen schrieb:So also ich versuche hier mal zuerst den Kern von dieser Sekte zu finden und zitiere: 

@Ashtar Sheran und das Ashtar Command, am 07.11.16 schrieb:Kernbotschaft dieser Gruppe ist, dass die Menschheit durch über 17 Mio. UFOs – die z. Z. noch nicht sichtbar sind – evakuiert werden sollen. Auf diese Weise gelangt der Mensch dann in eine „höhere Schwingungsebene“ und ist somit „gerettet“. Die Menschheit lebt nun an einem „paradiesischen Ort“, an dem sie nach Aussagen der Gruppe geistig und körperlich verjüngt würden. 

[...]

Asthar Sheran selbst wird als „Kommandant der Liebe“, bezeichnet – der angeblich von Jesus Christus angekündigte Menschensohn. Auch Jesus Christus und der Erzengel Michael sollen mit den Santinern zusammenarbeiten. Die Evakuierung ist von Gott angeordnet. Katastrophen weisen auf die künftigen Umwälzungen hin, sagt das Asthar-Command. Es verspricht für die Zukunft Frieden, Freiheit und geistige Perfektion. 

Glaubt ihr an diese Theorie? Ich habe hier gerade ein sehr komisches Gefühl, so als wäre an dieser Sekte nicht viel Wahres dran. Ich muss mir das mal genauer anschauen weil ich grad sehr unsicher bin ob das stimmt oder nicht, aber grundsätzlich denke ich nicht, dass es 17 Mio Ufos für die Errettung der Menschen braucht. Außerdem ärgern sich die Anhänger sehr über die Menschen. 

Stichwort Umweltverschmutzung. 

@Ashtar Sheran und das Ashtar Command, am 07.11. 16 schrieb:Die Santiner werfen uns vor, mit unserer Umwelt Schindluder zu treiben. Sie glauben, dass es einst einen Planeten gab, der zwischen der Mars- und Jupiterbahn seine Kreise zog – eine astronomisch höchst fragwürdige These. 

Der Planet zwischen Mars und Jupiter müsste sehr klein sein, außerdem wäre er direkt im Asteroidengürtel oder in der Nähe. Das wäre eine astronomische Katastrophe für unser Sonnensystem, da die Gravitation des Planeten die Gesteinsbrocken durch die Gegend schleudern und die Erde hätte sicherlich schon längst einen ordentlichen Gesteinsregen abbekommen. 

@Sternenstaub was meinst du?  überlegen

Hallo,
dies klingt natürlich geheimnisvoll und aufregend, wie ein Abenteuer, das man nur zu gerne glauben würde (in dieser leider so "materiellen" Weltanschauung der heutigen Menschen). Ich persönlich habe öfters ähnliche Dinge gehört, aber weiß leider nicht was ich glauben kann und sollte. Ich bin nicht christlich-religiös, habe meine eigene Theorie, in der Wissenschaft und Religion vereint sind. Ich kenne mich leider nicht so gut aus und wüsste nicht, wie ich etwas zu 100% glauben kann, außer, dass ich es selbst mit meinen Augen sehe und diese Erfahrung mache. Deshalb würde ich gerne, falls es dieses "Wesen" gibt, mit ihm persönlichen Kontakt aufnehmen um mich somit selbst überzeugen zu können. Ich finde, es wird generell gern übertrieben und gerne Angst verbreitet. Natürlich hoffe ich, dass sich auf dieser Welt so schnell wie möglich etwas verändert, und zwar zum Guten, denn so wie die Situation momentan ist, kann und darf es ja nicht weitergehen. Es wäre ja super, wenn dies wirklich so ist, wie in dem Artikel beschrieben, natürlich schwer zu glauben, aber ich hoffe, dass etwas Derartiges passiert - dem Planeten und allen anderen Lebewesen zuliebe. Dass Außerirdische existieren, davon bin ich überzeugt, denn das Universum (oder Multiversum?) ist unendlich groß, wir sind sicher nicht die einzige Lebensform. Außerdem wurde ja schon bewiesen, dass sogar in unserem Sonnensystem auf anderen Planeten Wasser existiert (in verschiedenen Formen) sowie Bakterien leben. Ob intelligentes Leben möglich ist, denke ich auch, aber nicht in unserem Sonnensystem, sondern viel weiter entfernt. Doch wenn diese Lebensformen so intelligent sind, dass sie zu uns reisen könnten, ist ihr Ziel sicherlich nicht die Ausrottung der Menschheit, denke ich persönlich. Denkt ihr, es ist möglich, mit so jemandem Kontakt (persönlich natürlich) aufzunehmen? Ich würde mich gerne überzeugen lassen...
avatar
Sternenstaub
Neues Mitglied


Nach oben Nach unten

Re: Ashtar Sheran, der Commander der Liebe

Beitrag von Leoengel am Mi Nov 09, 2016 6:05 pm

Da fällt mir ein - fragt mich bitte nicht warum mir das erst jetzt in den Sinn kommt - dass eine Mitpatientin in der Psychiatrie sehr viel darüber wusste. Alle hielten sie für Schizo aber ich habe mich kurz mit ihr unterhalten und bin da nicht so sicher. Leider wurde sie in eine andere Abteilung verlegt bevor ich noch mehr erfahren konnte oder meine Beziehung zu ihr vertiefen. Ich verstehe jedenfalls wenn Tiffi nicht so genau antworten will.

_________________
SzKrebs
Krebs Ich tue auch mal mein SZ - Smilie in meine Signatur.

Leoengel
Sternschnuppe


Nach oben Nach unten

Re: Ashtar Sheran, der Commander der Liebe

Beitrag von Tiffi am Mi Nov 09, 2016 6:10 pm

Man sollte immer wissen, was man da vor sich hat, bevor man daran glaubt.
Und bei Asthar Sheran weiß man es eben nicht. 
Allerdings denke ich das die Santiner verbreiteter sein werden als wir ahnen und daher könnte man ja in kleinen Schritten anfangen und diese zu suchen beginnen.
avatar
Tiffi
Forumsfee oder Forumsfeerich


Nach oben Nach unten

Re: Ashtar Sheran, der Commander der Liebe

Beitrag von Tautropfen am Mi Nov 09, 2016 8:02 pm

@Sternenstaub schrieb:aber ich hoffe, dass etwas Derartiges passiert - dem Planeten und allen anderen Lebewesen zuliebe

Genau, allen sollte diese Gute Tat zuliebe geschehen. Ich lese in vielen Sekten/ Glaubensgemeinschaften usw. oft heraus, wie weltlich sie denken. Weil sie im Grunde sich sich und sich im Kopf haben. 

@Sternenstaub schrieb:Dass Außerirdische existieren, davon bin ich überzeugt, denn das Universum (oder Multiversum?) ist unendlich groß, wir sind sicher nicht die einzige Lebensform.

Seh ich genau so! :very happy: Ich denke, dass dies sogar Hausverstand ist, dass wir nicht alleine sind. Ich glaube, dass sich da inzwischen fast 90% der Menschen (inkl. Wissenschaftler*innen) einig sind.  cheers

@Sternenstaub schrieb:Doch wenn diese Lebensformen so intelligent sind, dass sie zu uns reisen könnten, ist ihr Ziel sicherlich nicht die Ausrottung der Menschheit, denke ich persönlich.

Beziehungsweise, wenn das ihr Ziel wäre, dann könnte man das doch sehr schnell erledigen. Besonders, wenn sie schon auf der Erde sind. überlegen


@Sternenstaub schrieb:Denkt ihr, es ist möglich, mit so jemandem Kontakt (persönlich natürlich) aufzunehmen? Ich würde mich gerne überzeugen lassen...

Definitiv, aber bitte frage nicht wie... ich bin gerade im Denkmodus überlegen

@Leoengel schrieb:Mitpatientin in der Psychiatrie sehr viel darüber wusste. Alle hielten sie für Schizo aber ich habe mich kurz mit ihr unterhalten und bin da nicht so sicher. 

Ich vermute auch dass sehr oft auch psychisch angeschlagene Personen oder labile Personen sich da auskennen und mit diesen Themen (leider?) auch oft in Kontakt geraten. Meines Erachtens, auch weil sie einen schwächeren Selbstschutz haben und die Wesen schneller an sie ran kommen, was jetzt nicht negativ sein muss. 
Das Problem ist da leider immer ob man glauben kann oder nicht, ob man es überhaupt überprüft, weil es interessant ist oder nicht, weil man meint die/der "spinnt" sowieso. 

@Leoengel schrieb: Ich verstehe jedenfalls wenn Tiffi nicht so genau antworten will.

Ich auch! 
Allerdings liebe @Tiffi ist mir nur wichtig, dass du weißt, dass du dich nicht für deine Gedanken oder so schämen brauchst. Egal welche Gründe du hast, du weißt am Besten was du erzählst und was nicht study

@Tiffi schrieb:und daher könnte man ja in kleinen Schritten anfangen und diese zu suchen beginnen.

Man müsste allerdings unbedingt auch einen Weg finden damit sie von sich rauskommen können. Weißt du, also dass sie von selbst sich etwas den Kontaktsuchenden öffnen, weil ich denke, dass sie sich sonst gut verstecken können, wenn es sie gibt. überlegen (<-- sry ich liebe dieses Emoticon einfach)

_________________
"Das ist das Größte das dem Menschen gegeben wurde, dass es in seiner Macht steht grenzenlos zu lieben" ~ Theodor Storm 


"Die Summe unseres Lebens, sind die Stunden in denen wir liebten" ~ Wilhelm Busch



"There is a loneliness that can be rocked" ~ Toni Morrison


  Fische  SzFische
avatar
Tautropfen
Admin
Admin


Nach oben Nach unten

Re: Ashtar Sheran, der Commander der Liebe

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten